Logo Berliner Mietergemeinschaft e.V.

Wichtiges


Der Arbeitsausschuss "Immobilien-Aktiengesellschaften" der Berliner MieterGemeinschaft hat eine 44 Seiten - starke Broschüre mit dem Namen "Den Aktionären verpflichtet _ Immobilien-Aktiengesellschaften: Umverteilungsmaschinerie und neue Macht auf den Wohnungsmärkten" veröffentlicht.

"Die Immobilien-Aktiengesellschaften (...) verfügen (...) über den Zugang zu weitaus größeren Kapitalmengen als jeder andere Immobilienhalter. Dies wiederum ermöglicht Expansionsmöglichkeiten sowie die Durchführung großangelegter Modernisierungsprogramme. Den Mietern bleibt das Nachsehen und sie fühlen sich von den politischen Entscheidungsträgern weitgehend allein gelassen. (...) Es ist somit tatsächlich allerhöchste Zeit, ernsthaft über eine postneoliberale Sozialpolitik und eine entsprechend ausgerichtete Wohnungspolitik nachzudenken und die Weichen entsprechend zu stellen. Dabei ist entscheidend, nicht die Folgen der Wohnungsmisere zu lindern, sondern die Ursachen durch einen von Bund und Ländern finanzierten kommunalen Wohnungsbau zu beseitigen."

Die Broschüre gibt es in unserer Geschäfsstelle und zum Herunterladen als PDF-Datei:


Für Studierende und all diejenigen, die zum ersten Mal eine eigene Wohnung mieten wollen:

Unsere "wegweisende" Broschüre mit den wichtigsten Informationen rund um den Mietvertragsabschluss ist da!

Sie erhalten sie - wie immer - kostenlos in unserer Geschäftsstelle (Möckernstr. 92, 10963 Berlin).


Ein Clip zu Eigenbedarfskündigungen von leftvision mit Rechtsanwalt Marek Schauer, der auch in unseren Beratungsstellen berät:


Unsere Neuköllner Bezirksgruppe möchte im Frühjahr/Frühsommer in der Beratungsstelle Sonnenallee eine Ausstellung mit Exponaten der Neuköllner BMG-Mitglieder ausrichten.

Wir haben dazu einen Handzettel vorbereitet, der noch ein paar Informationen und die Teilnahmebedingungen enthält:


Das Videomaterial zu unserer Veranstaltung "bauen, bauen, bauen - sozial und kommunal!" ist nun online. Für alle, die sich die Veranstaltung noch einmal ins Gedächtnis rufen, zum ersten Mal "miterleben" oder aber mit anderen teilen möchten!

...zur Veranstaltungsdokumentation...


Die Tourismusindustrie boomt. Stolz verkündet die Senatsverwaltung für Wirtschaft in jedem Jahr neue Übernachtungsrekorde. Die 30 Millionengrenze ist schon längst überschritten, und der Zustrom hält weiter an. Ein großer Teil der Besucher wird in sog. Ferienwohnungen beherbergt, die als normale Wohnungen dem immer angespannteren Wohnungsmarkt entzogen sind. Das MieterEcho ist sehr an den konkreten Erfahrungen, die die Berliner/innen mit den Ferienwohnungen machen, interessiert und bittet darum, die online-Befragung zu unterstützen. Vertrauliche Behandlung der Angaben wird selbstverständlich garantiert. 

... zur Umfrage ...


Mietrecht - Aktuelles Urteil: Mieterhöhung und Orientierungshilfe zum Berliner Mietspiegel 2017

1. Dielenböden sind nicht schon dann „hochwertig“ , wenn sie abgezogen und versiegelt sind; abgenutzte und beschädigte Dielen mit breiten Ritzen können diese Anforderung nicht erfüllen. 2. Die Guineastraße in Wedding befindet sich nicht in „bevorzugter Citylage“ , die Wohngegend ist auch nicht aus anderen Gründen wohnwerterhöhend zu bewerten. 3.  ... zum Urteil ...

Nach oben