Interessengemeinschaft und Beratung für Berliner Mieter

Gute Nachrichten für Berliner Mieter/innen

Verlängerung der Kündigungssperrklausel-Verordnung bis 2033

Berliner Senat beschließt Verlängerung der Kündigungssperrklausel-Verordnung bis 2033

Wird Ihre Mietwohnung in Eigentum umgewandelt, genießen Sie in Berlin weiterhin besonderen Kündigungsschutz.


Wurde die von Ihnen gemietete Wohnung in eine Eigentumswohnung umgewandelt und verkauft, während Sie bereits in ihr wohnten, genießen Sie einen besonderen Kündigungsschutz. Der neue Eigentümer darf frühestens drei Jahre nach dem Kauf (bzw. bei Sozialwohnungen frühestens nach Ablauf der Bindungsfrist) wegen Eigenbedarfs kündigen. Zudem können die Landesregierungen diesen Kündigungsschutz auf bis zu zehn Jahre ausdehnen (§ 577 a BGB). Von dieser Möglichkeit hat der Berliner Senat Gebrauch gemacht. In der Kündigungsschutzklausel-Verordnung vom 13. August 2013, die am 1. Oktober 2013 in Kraft getreten ist, heißt es in § 1, dass in ganz Berlin die „ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu angemessenen Bedingungen besonders gefährdet“ ist. Aus diesem Grund ist die Kündigungssperrfrist des § 577 a Abs. 1 BGB auf ganz Berlin ausgeweitet und auf zehn Jahre verlängert worden. Da die bisherige Verordnung am 30. September 2023 außer Kraft tritt, hat der Berliner Senat nunmehr am 13. Juni 2023 auf Vorlage des Senators für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, die Verlängerung der Kündigungsschutzklausel-Verordnung beschlossen. Danach sind Mieter/innen auch über den 1. Oktober 2023 hinaus für weitere 10 Jahre vor Kündigungen wegen Eigenbedarfs nach Umwandlung geschützt. Sollte die von Ihnen gemietete Wohnung in eine Eigentumswohnung umgewandelt und verkauft werden, kann der neue Eigentümer damit erst nach Ablauf von 10 Jahren wegen Eigenbedarfs kündigen.

 

 

Teaserspalte

Unser Beitrittsformular macht Ihren Beitritt kinderleicht. Mit ein paar Klicks sind Sie dabei!

Neue Adresse oder Bankverbindung?

Geben Sie uns online Bescheid!

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um noch mehr zu Mietrecht und Wohnungspolitik zu erfahren!

Wehren Sie sich gemeinsam mit Ihren Nachbarn gegen Forderungen des Vermieters!

Befinden sich eine/mehrere Ferienwohnung(en) in Ihrem Haus? Berichten Sie uns davon und schildern Sie Ihre Erfahrungen in unserer Online-Umfrage!

Betriebskosten

Zahlen Sie zu viel?

Überprüfen Sie dies mit unserem 

Betriebskostenrechner!

Veranstaltungsreihe

Milieuschutz un-wirksam?

Die Videos zu dieser Veranstaltung stehen Ihnen auf unserer Seite zur Verfügung.

Mieterhöhung mit Begründung über Mietspiegel? – Erfahren Sie, was sie nicht akzeptieren müssen.

Was ist wichtig, wenn neue Hauseigentümer vor der Tür stehen?

Geschäftsstelle:

Möckernstraße 92
10963 Berlin
Tel.: 030 - 216 80 01

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Donnerstag:
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Mittwoch: 10 bis 13 Uhr
Freitag: 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr

 

Öffnungszeiten der Beratungsstellen:

siehe unter "Beratung / Beratungsstellen"