Interessengemeinschaft und Beratung für Berliner Mieter

Mietrecht

Urteile

Begründung einer Mieterhöhung und das Merkmal „Hochwertiger Bodenbelag“

Auch ein gut erhaltener abgezogener Dielenfußboden rechtfertigt nicht die Annahme des Sondermerkmals „Hochwertiger Bodenbelag“. Ist auf eine Wohnung der qualifizierte Berliner Mietspiegel anwendbar, kann der Vermieter nicht mit dem Verweis auf Vergleichswohnungen oder auf ein Sachverständigengutachten eine höhere als die im Mietspiegel ausgewiesene Miete verlangen

AG Tempelhof-Kreuzberg, Urteil vom 15.11.2012 – AZ 8 C 70/12 –

Die Vermieterin verklagte die Mieter auf Zustimmung zu einer Mieterhöhung um 68 Euro. Sie begründete ihr Erhöhungsverlangen mit drei Vergleichswohnungen im selben Haus und berief sich im Prozess außerdem auf ein vom Gericht einzuholendes Sachverständigengutachten. Das Gericht wies die Klage der Vermieterin als unbegründet ab. Die Begründung mit Vergleichswohnungen sei auch dann nicht möglich, wenn die angegebenen Wohnungen gleichwertig wären. Der qualifizierte Mietspiegel habe hinsichtlich der ortsüblichen Miete gegenüber einzelnen Vergleichswohnungen oder einem Sachverständigengutachten eine „überlegene Aussagekraft“. Es werde aufgrund § 558d Absatz 3 BGB vermutet, dass ein qualifizierter Mietspiegel die ortsübliche Vergleichsmiete wiedergibt. Wenn ein Vermieter eine darüber hinausgehende Mieterhöhung verlange, müsse er diese Vermutung widerlegen. Hierzu muss der Vermieter im Einzelnen vortragen, dass die konkrete Wohnung nicht mit den Kriterien des Mietspiegels zu erfassen sei (sogenannte „Ausreißerwohnung“).
Auch die hilfsweise Begründung des Mieterhöhungsverlangens mit dem Berliner Mietspiegel 2011 führte nicht zum Erfolg der Zustimmungsklage. Die Vermieterin führte als wohnwerterhöhendes Sondermerkmal unter anderem den vorhandenen abgezogenen Dielenfußboden an. Das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg führte in seinen Klageabweisungsgründen aus: Ein Dielenfußboden sei auch dann, wenn er einen guten Zustand aufweise und abgezogen worden sei, kein „hochwertiger Bodenbelag“ im Sinne des Berliner Mietspiegels.

 

Mitgeteilt von Rechtsanwalt Burkhard Draeger 


Hinweise zur Urteilssuche

Die Gerichtsurteile und -entscheide, die Sie hier finden, wurden überwiegend im „MieterEcho“ veröffentlicht.

 

BGH-Urteile sind von großer Bedeutung, da sie endgültig über bestimmte Rechtsfragen entscheiden, die zuvor von den unteren Instanzen unterschiedlich beurteilt worden sind. Wenn Sie speziell auf der Suche nach BGH-Urteilen sind, setzen Sie per Klick ein Häkchen vor „BGH-Urteil?“.

 

Ansonsten können Sie nach Urteilen suchen, indem Sie eines oder mehrere der Kästchen (Suchbegriff, Aktenzeichen, Gericht, Ort) ausfüllen.

 

Hier finden Sie Erläuterungen zu den verwendeten Abkürzungen.