Berliner Mietergemeinschaft e.V.

Interessengemeinschaft und Beratung für Berliner Mieter

Veranstaltung

Milieuschutz im Wedding - Was heißt das für uns MieterInnen?

Im April hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) für fünf Gebiete in Moabit und Wedding eine soziale Erhaltungsverordnung (sog. Milieuschutzgebiete) beschlossen. Die Milieuschutzgebiete sollen im Wedding die Gebiete beidseits der Seestraße zwischen Amrumer- und Müllerstraße, sowie rund um den Sparrplatz und den Leopoldplatz umfassen. In Moabit wurden die Stadtviertel rund um die Wald- und Birkenstraße als Milieuschutzgebiete ausgewiesen. Mit der Einführung einer sozialen Erhaltungsverordnung sollen MieterInnen vor Verdrängung durch steigende Mieten besser geschützt und die Aufwertung unserer Kieze verlangsamt werden. Luxussanierungen will der Bezirk unterbinden und die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen unter bezirkliche Genehmigung stellen. Die Erfahrungen aus anderen Milieuschutzgebieten zeigen jedoch, dass die Mieten weiter steigen und die Aufwertung der Kieze voranschreitet.

Wir haben auf dieser Veranstaltung über die Neuerungen durch die Milieuschutzverordnungen informiert und sind der Frage nachgegangen, inwiefern eine soziale Erhaltungsverordnung ein wirksames Instrument gegen hohe Mieten und Verdrängung sein kann. Gemeinsam haben wir diskutiert, wie wir uns als MieterInnen gegen steigende Mieten wehren können und welche Möglichkeiten uns der Milieuschutz dafür bietet.

Referenten waren Sigmar Gude (Forschungsinstitut TOPOS) und Heinz Paul (Anwalt der Berliner MieterGemeinschaft).

Als Gäste waren Katharina Mayer, Bürgerdeputierte, und Sven Diedrich, Bezirksverordneter und Stadtentwicklungspolitischer Sprecher DIE LINKE, anwesend.

 

Die Veranstaltung fand am Donnerstag, dem 26. Mai 2016, um 19.00 Uhr im Cafe im Haus der Jugend, Reinickendorfer Str. 55, 13347 Berlin statt.


Nach oben

Unser Online-Beitrittsformular macht den Beitritt ganz einfach.

Mieterproteste  in West-Berlin von 1945 bis 1990

Folgen Sie uns jetzt auf Facebook und Twitter - Aktuelles zu Mietrecht und Wohnungspolitik

Veranstaltungsreihe

Wohnen in der Krise

Die Videos dieser Veranstaltung stehen für Sie bereit.

Frühstück samt Beratung für Erwerbslose, Aufstocker und Geringverdienende in Neuköllner Beratungsstelle

MieterEcho

ProSoluta

Aufruf der Redakton MieterEcho an Betroffene von ProSoluta zum Erfahrunsaustausch und zur Vernetzung

Betriebskosten

Betriebskostenrechner

Überprüfen Sie Ihre Betriebs­kostenabrechnung mit dem Betriebskosten-Rechner!

Infoschrift

Untermiete

Die wichtigsten Tipps und Infos zu den Themen Untermiete und Wohngemeinschaften.

Überhöhte Heizkostenabrechnung? - Unsere Infoschrift hilft bei der Überprüfung.

Geschäftsstelle:

Möckernstraße 92
10963 Berlin
Tel.: 030 - 216 80 01

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Donnerstag:
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Mittwoch: 10 bis 13 Uhr
Freitag: 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr

 

Öffnungszeiten der Beratungsstellen:

siehe unter "Beratung / Beratungsstellen"