Berliner Mietergemeinschaft e.V.

Interessengemeinschaft und Beratung für Berliner Mieter

Konferenz „Vorsicht Wohnungsnot!“ am 16. April 2011

Hintergrund: Artikel zu den Themen der Konferenz

 

Berliner Wohnungsmarkt und Wohnungspolitik

Wohnungsnot selbst gemacht

Wie die rot-rote Regierung den zunehmenden Wohnungsmangel und Mietsteigerungen herbeigeführt hat. (MieterEcho 346) ...mehr


Dramatische Entwicklung am Berliner Wohnungsmarkt

Steigende Nachfrage nach Wohnraum und das fehlen einer aktiven Wohnungspolitik führen zur Verknappung am Wohnungsmarkt und zu steigenden Mieten. (MieterEcho online 18.3.2011) ...mehr


Wohnungspolitik – Eine kurze Einführung

...mehr


Berliner Wohnungspolitik – Die 90er Jahre

In den 90er Jahren ging eine Angebotsausweitung durch geförderten Neubau einher mit dem wirtschaftlichen Zugrunderichten der kommunalen Wohnungsgesellschaften. (MieterEcho 335) ...mehr


Berliner Wohnungspolitik – Die rot-rote Koalition

Es gab seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs keine Regierung in der Stadt, die so sträflich den Wohnungsbau vernachlässigt hat wie diese Koalition. (MieterEcho 335) ...mehr


Nur die Rendite zählt

Kommunale Wohnungsunternehmen füllen leere Haushaltskassen. (MieterEcho 346) ...mehr
 

Haushalts- und Steuerpolitik

Gegensteuern statt gegen Steuern

Steuerpolitik und ihre Folgen. (MieterEcho 345) ...mehr


Finanzpolitisches Streichkonzert

Steuersenkungen – eine gerne übersehene Ursache für die Sparwut in den öffentlichen Haushalten. (MieterEcho 345) ...mehr


„Auf Steuerparadies-Niveau“

Interview mit dem DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki. (MieterEcho 345) ...mehr


Die Ursache der Berliner Haushaltsnotlage

Modellrechnungen zeigen die Auswirkungen des Abbaus der Bundeshilfen. (MieterEcho 346) ...mehr
 

Mieter/innen- und Kiezinitiativen in Berlin

Mietrecht und Selbstorganisation – scharfe Waffen im Kampf gegen Verdrängung

Mieter/innen der Forster Straße 8 wehren sich gegen Modernisierungen. (MieterEcho 345) ...mehr


Ein Spaziergang zu den Wünschen für den Kiez

Der erste von drei Kiezspaziergängen führte in Alt-Treptow entlang der Orte der Aufwertung und Verdrängung und endete mit einer Utopie-Werkstatt. (MieterEcho 344) ...mehr


Aus Kreuzkölln wird Prenzlkölln

Während es in Neukölln für ALG-II-Beziehende kaum noch bezahlbare Wohnungen gibt, boomt der Sektor für 1-Euro-Jobs. (MieterEcho 344) ...mehr


Profit und Protest im Reichekiez

In der Reichenberger Straße regt sich eine Stadtteilinitiative gegen steigende Mieten und machte eine Führung durch den Kiez. (MieterEcho 344) ...mehr


B-Laden, der kleine Nachbarschaftsladen in der Lehrter Straße

Der „Verein für eine billige Prachtstraße – Lehrter Straße e.V.“ organisiert eine Anlaufstelle für Anwohner/innen des Lehrter Kiezes (MieterEcho 343) ...mehr


Die Initiative „Wem gehört Moabit?“

Im östlichen Moabit wurde ganze Wohnblöcke an Großinvestoren verkauft. Nun will eine Gruppe herausfinden, wem der Stadtteil überhaupt noch gehört. (MieterEcho 343) ...mehr
 

Mieter/innenproteste in Hamburg

Leerstand zu Wohnraum

Proteste gegen die Wohnungspolitik in Hamburg. (MieterEcho 344) ...mehr
 

... zurück zur Einladung zur Konferenz ...
... zurück zum Programm zur Konferenz ...
... zurück zu Materialien zur Konfrenz ...

Unser Online-Beitrittsformular macht den Beitritt ganz einfach.

Milieuschutz  - Was leistet die soziale Erhaltungsverordnung?

Folgen Sie uns jetzt auf Facebook und Twitter - Aktuelles zu Mietrecht und Wohnungspolitik

Veranstaltungsreihe

Wohnen in der Krise

Die Videos dieser Veranstaltung stehen für Sie bereit.

Frühstück samt Beratung für Erwerbslose, Aufstocker und Geringverdienende in Neuköllner Beratungsstelle

MieterEcho

ProSoluta

Aufruf der Redakton MieterEcho an Betroffene von ProSoluta zum Erfahrunsaustausch und zur Vernetzung

Betriebskosten

Betriebskostenrechner

Überprüfen Sie Ihre Betriebs­kostenabrechnung mit dem Betriebskosten-Rechner!

Was ist wichtig, wenn neue Hauseigentümer vor der Tür stehen?

Überhöhte Heizkostenabrechnung? - Unsere Infoschrift hilft bei der Überprüfung...

Geschäftsstelle:

Möckernstraße 92
10963 Berlin
Tel.: 030 - 216 80 01

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Montag, Dienstag, Donnerstag:
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Mittwoch: 10 bis 13 Uhr
Freitag: 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr

 

Öffnungszeiten der Beratungsstellen:

siehe unter "Beratung / Beratungsstellen"