Berliner Mietergemeinschaft e.V.

Interessengemeinschaft und Beratung für Berliner Mieter

MieterEcho 22.10.2012

Zwangsräumung in der Lausitzer Str. 8 verhindert

André Franell ist ein guter Mensch. Deshalb betreibt er neben seinem Immobiliengeschäft eine Stiftung, die um Spenden wirbt. 3.500 Euro sind nach Hoi An in Vietnam gegangen, denn Herr Franell beklagt: „Für den Bau weiterer Hotelanlagen und Golfplätze sind die Ärmsten der Armen einfach aus ihren Häusern vertrieben worden.“


Herr Franell hat offenbar Lehrgeld als Spende deklariert, denn in Berlin gehört zu seinem Geschäft, was er in Vietnam mildern möchte: die Vertreibung von Mieter/innen aus ihren Wohnungen.

In der Lausitzer Str. 8 hatten Mieter/innen eine Mieterhöhung bekommen und eine vom Gericht verfügte Nachzahlung über die erhöhte Miete ohne eigenes Verschulden zwei Monate zu spät beglichen. Obwohl der Vermieter bereits im Januar 2011 die volle Summe erhalten hat, hielt  er bis jetzt weiter an der Kündigung fest und so wurde für den 22. Oktober eine Zwangsräumung angesetzt.

Die Familie ist aber fest entschlossen in der Wohnung zu bleiben. Mit der Unterstützung der gesamten Nachbarschaft und vielen Mietaktivistinnen konnte durch eine Sitzblockade der Gerichtsvollzieherin der Zugang zu der Wohnung verwehrt und die Zwangsräumung verhindert werden.

Berliner MieterGemeinschaft e.V.
Möckernstraße 92
10963 Berlin

Tel.: 030 - 21 00 25 84
Fax: 030 - 216 85 15

Email: me(at)bmgev.de

Milieuschutz  - Was leistet die soziale Erhaltungsverordnung?

MieterEcho

ProSoluta

Aufruf der Redakton MieterEcho an Betroffene von ProSoluta zum Erfahrunsaustausch und zur Vernetzung