Berliner Mietergemeinschaft e.V.

Interessengemeinschaft und Beratung für Berliner Mieter

MieterEcho online 13.05.2013

Wohnungsbau in Berlin auch 2012 ein Trauerspiel

„Mehr Wohnungen 2012 in Berlin fertig gestellt“, teilt das statistische Landesamt mit. Es hätte auch sagen können:  „Wohnungsbau in Berlin blieb 2012 deutlich unter den Koalitionsvereinbarungen.“

6.800 Wohnungen sollen es jährlich werden, vereinbarten die CDU und die SPD im Herbst 2011. Inzwischen werden im Stadtentwicklungsplan Wohnen mindestens 10.000 Wohnungen für erforderlich gehalten. Doch das sind Visionen die nur den Zweck haben, den Berliner/innen Sand in die Augen zu streuen. Die Realität sieht anders aus. 2012 wurden 5.417 Wohnungen fertiggestellt. Das sind zwar 20,6 mehr als im Vorjahr aber neu gebaut wurden davon nur 4.205 Wohnungen, 1.212 entstanden durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden.
Die am dringendsten gebrauchten kleinen und vor allem bezahlbaren Wohnungen für Mieter/innen werden immer mehr zur Mangelware, denn 1847 Wohneinheiten sind Eigentumswohnungen und 1.986 befinden sich in Ein- oder Zweifamilienhäusern.

Mit diesen mageren Bauleistungen wird das bestehende Wohnungsdefizit vergrößert und die Grundlage für weitere Mietsteigerungen gelegt, sehr zur Freude der Spekulanten.


zurück zu MieterEcho online

Berliner MieterGemeinschaft e.V.
Möckernstraße 92
10963 Berlin

Tel.: 030 - 21 00 25 84
Fax: 030 - 216 85 15

Email: me(at)bmgev.de

Milieuschutz  - Was leistet die soziale Erhaltungsverordnung?

MieterEcho

ProSoluta

Aufruf der Redakton MieterEcho an Betroffene von ProSoluta zum Erfahrunsaustausch und zur Vernetzung