Berliner Mietergemeinschaft e.V.

Interessengemeinschaft und Beratung für Berliner Mieter

MieterEcho online 09.06.2014

Für einen neuen kommunalen Wohnungsbau: Öffentlich Bauen statt Private fördern!


Vorstellung und Diskussion der „Initiative neuer kommunaler Wohnungsbau“ am 12.6.

Die Berliner Neubaudiskussion ist bisher weitgehend vom Senat und der Immobilienwirtschaft dominiert. Nicht zu Unrecht herrscht vielerorts Skepsis gegenüber der Problemlösungskraft dieser Art des Neubaus. Dennoch führt angesichts der dramatischen Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt an der Schaffung neuer Wohnungen kein Weg vorbei – vor allem im günstigen Preissegment.

Um in dieser Debatte neue Impulse zu liefern und eine wohnungspolitische Perspektive „von unten“ zu etablieren, hat sich die „Initiative neuer kommunaler Wohnungsbau“ (inkw) gegründet. An ihr beteiligen sich Vertreterinnen und Vertreter von Parteien, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen ebenso wie aktive Mieterinnen und Mieter aus Stadtteil- und Kiezinitiativen.

Im Zentrum steht die Forderung nach einem „kommunalen Wohnungsbau“, der sich als Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge und sozialen Infrastruktur versteht, aus öffentlichen Mitteln finanziert ist und auf diese Weise Wohnraum schafft, der garantiert und dauerhaft im öffentlichen Eigentum verbleibt. Solch ein Neubau kann langfristig bezahlbare Mieten und eine politische Regulierung des Wohnungsmarktes ermöglichen und wäre damit ein Beitrag zum aktiven Bestandsmieterschutz.

Diese Perspektive möchten wir auf der Veranstaltung zur Diskussion stellen!

Impulsreferate zu der Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt, der Notwendigkeit des Wohnungsbaus, der Kritik an dem Fördersystem des alten sozialen Wohnungsbaus sowie haushaltspolitischen Aspekten eines neuen kommunalen Wohnungsbaus halten:

Ralf Gerlich (BVV Friedrichshain-Kreuzberg, Vorsitzender Piratenfraktion)
Joachim Oellerich (Redaktion MieterEcho)
Birger Scholz (Finanzwissenschaftler, FU Berlin)
Otola Hoffmann (SPD Mitte)
Moderation: Rouzbeh Taheri (Sprecher S-Bahn-Tisch)

Im Anschluss offene Diskussion.

Donnerstag, 12. Juni, 18 Uhr.
Verdi – Mediengalerie, Dudenstr. 10, 10965 Berlin-Kreuzberg. U6 Platz der Luftbrücke.

http://www.inkw-berlin.de

 

.... zurück zu MieterEcho online ....

Berliner MieterGemeinschaft e.V.
Möckernstraße 92
10963 Berlin

Tel.: 030 - 21 00 25 84
Fax: 030 - 216 85 15

Email: me(at)bmgev.de

Mieterproteste  in West-Berlin von 1945 bis 1990

MieterEcho

ProSoluta

Aufruf der Redakton MieterEcho an Betroffene von ProSoluta zum Erfahrunsaustausch und zur Vernetzung